Es ist erstaunlich, was passiert, wenn Generationen miteinander ins Gespräch kommen und gemeinsam über die Zukunft nachdenken. Wir wollen Verständnis schaffen, Lösungen erarbeiten und politische EntscheiderInnen für mehr Generationengerechtigkeit gewinnen.

GG INS GG – GenerationenGerechtigkeit ins Grundgesetz – 19.Juni 2019 in Berlin

Das sind unsere Podiumsgäste:

Prof. Dr. Dr. Hans Joachim Schellnhuber (69)
Klimaforscher 
Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier (76)
Staatsrechtswissenschaftler
Lucie Hammecke (22)
Politikwissenschaftsstudentin aus Dresden und Mitglied im Jugendrat
Franziska Heinisch (19)
Jurastudentin aus Heidelberg und Mitglied im Jugendrat

Das Grundgesetz hat die 70. Geburtstagskerze ausgepustet. Viele alte Strukturen haben sich seitdem verfestigt – daraus resultiert, dass junge und kommende Generationen zu kurz kommen. Es soll wieder frischer Wind in das Grundgesetz gebracht werden, denn junge Menschen sind nicht nur von politischen Entscheidungsprozessen, sondern auch vom politischen Diskurs ausgeschlossen. Eins ist klar, die Verfassung prägt in diesem Fall auch Mentalitäten.

Deswegen fordern wir, Jugendrat der Generationen Stiftung Generationengerechtigkeit ins Grundgesetz! Denn wir wollen, dass natürliche Lebensgrundlagen für heutige und künftige Generationen geschützt werden und dass Nachhaltigkeit in alle politischen Entscheidungen mit einfließt. Doch dieses Gesetz gibt es immer noch nicht!

Außerdem wollen wir im Hinblick auf das Thema Generationengerechtigkeit darüber diskutieren, wie wichtig die Absenkung des Wahlalters dafür sein kann, dass junge Menschen mehr Entscheidungsrecht bekommen.


Generationen Dialog mit „Omas gegen Rechts“ – 8. November 2018 in Berlin