Wir kündigen den Generationenvertrag

Im September 2018 startete die Generationen Stiftung mit dem Jugendrat ihren Aufruf ‚Wir kündigen‘. Mit dem Slogan „Weil euch unsere Zukunft nicht kümmert, kümmern wir uns nicht um eure!“ fordert die Stiftung junge Menschen von 15 bis 25 auf, den Generationenvertrag zu kündigen. Mit dieser Kampagne wird der alte, eher als tradierter Wertekanon zu verstehende Generationenvertrag gekündigt und ein neuer gefordert. Denn erstmalig in der Geschichte der Menschheit wird die alte Generation der neuen einen kaum mehr bewohnbaren, sich immer weiter aufheizenden Planeten mit vermüllten Meeren hinterlassen. ,Wir kündigen‘ richtet sich explizit an Kanzlerin Angela Merkel und die deutschen BundesministerInnen. Unser Ziel ist die Aufnahme des Punktes „Generationengerechtigkeit“ in das Grundgesetz sowie die Überprüfung jeder Gesetzesvorhaben auf ihre Zukunftsfähigkeit. 

Der Generationenvertrag zählt zu den Grundpfeilern eines Sozialstaats. Mit ihm verpflichtet sich eine werktätige Bevölkerung für ihre Senioren aufzukommen; in der Erwartung, dass die von ihr geförderte nächste Generation ihrerseits dasselbe für sie tun wird.